Audi RS e-tron GT

Der Ritt auf der Kanonenkugel? Nicht wirklich, aber schnell ist das Ding definitiv.

Seien wir ehrlich, dieses Auto ist das bis dato schnellste das ich fahren durfte und wenn die 830 NM im Overboost verzögerungsfrei auf den Allradantrieb wirken, dann drückt es den Kopf in die sehr bequemen Kopfstützen. Warum also kein Ritt auf der Kanonenkugel? Der Audi RS e-tron GT fährt sich selbst dann noch angenehm wenn er in 3,3 Sekunden von 0 auf 100 km/h geprügelt wird. Das Fahrwerk ist sportlich Straff aber federt trotzdem jegliche Unebenheiten gekonnt heraus. Die üppig Dimensionierten Räder mit 265/35R21 an der Vorder- und 305/30R21 an der Hinterachse tun ihren Rest.

Schwimmt man mit dem Audi nur im Verkehr mit fährt er sich sehr angenehm, was er bei einem Basispreis von 138.200€ allerdings selbstverständlich sein sollte. Ein wenig aufpassen muss man trotz allem. 50 km/h fühlen sich in diesem Auto an als würde man schleichen und so ist man unbemerkt schnell auf 70 km/h. Auf der Autobahn performt der Rote Renner auch bemerkenswert. Die 200er Marke fällt bereits nach 11,9 Sekunden und daher ist es umso besser das der Audi über ein Bremsanlage verfügt die dieses gefährt im Notfall extrem schnell verzögern kann.

Im Dynamic Mode steht die volle Leistung des Stromers zur Verfügung, ebenso kann die Fahrwerkshöhe verändert werden und es ertönt ein schon fast Raumschiff Artiges surren im Stand. Dieses ändert sich je nach Fahrgeschwindigkeit und Beschleunigungsgrad und ist nur schwer zu beschreiben. Die Sounddesigner haben es allerdings geschafft einen Sound zu kreieren der zu diesem Fahrzeug wie die Faust aufs Auge passt.

Leider hatte ich nicht die Zeit mich im Detail mit dem Fahrzeug zu beschäftigen, daher kann ich zum Infotainment nur anmerken das es soweit einen guten eindruck machte. Lediglich das klacken bei Bildschirmberührung empfand ich als sehr unangenehm. Wahrscheinlich lässt sich dieses aber abschalten.

Noch zu erwähnen bleibt dass der Audi in Sachen Licht natürlich über neueste LED und Laser Technik verfügt, sowie einen optionalen Nachtsichtassistenten. Nachtfahrten sollten damit sehr angenehm werden.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.